Off ensive

Nach einem Ausflug in das vogtländische Plauen zum Atelierfest des „Art Collektiv Plauen“, sind wir der Meinung, dass die Aktivitäten der Kunstgruppe sehr zu empfehlen sind.
Denn: Das Art Collektiv hat nicht nur wieder einmal einen hervorragenden Kunstkalender fürs kommende Jahr veröffentlicht, es waren auch Siebdruckarbeiten verschiedenster etablierter, wie auch Nachwuchskünstler zu sehen und entdecken.
Wir finden es wunderbar, dass die Siebdruckwerkstatt des Art Collektivs für eine Chance steht, die Chance die Technik kennenzulernen und die Freiheit gibt, mit dieser Technik zu experimentieren.

Des Weiteren stand Plakatdruck auf dem Programm: Dieses Mal für eine Veranstaltung, die am 20.10.2017 um 20:30 Uhr direkt im Haus der Gerberstr. 3 stattfindet. Hier ist eine Lesung des Hamburger Autoren Jan Off zu erleben, welcher in Berlin lebt und arbeitet. Unterstützt wird er dabei von der Weimarerin Lady A.
Die Plakate wurden selbst gelayoutet und gedruckt. Restbestände sind noch zur Veranstaltung zu haben.

In der Zukunft halten wir euch hier mit unseren Druckprojekten auf dem Laufenden.

mde

sdr

FlyerJANofLP

Sommerloch

Wer hat gesagt, dass der Sommer eine Zeit des Müßiggangs ist? In der Druckerei war jedenfalls von einer Sommerpause keine Rede. So wurden in den letzten Monaten die verschiedensten Projekte gestemmt. Unter anderem entstand die Beutelkleinserie „Struwwelpeter“, die nun bei uns zu haben ist.

Des weiteren wird es eine Druckaktion für das Kunst- und Musiklabel „Artbeatz“ geben, welches in Kooperation mit dem Musiksender egoFM ein T-Shirt Motiv entwickelt und veröffentlicht.

Die Dokumentation dazu, sowie die Fotos der entstandenen Auftragsarbeiten sind wie immer hier zu sehen.Seit Anfang September erhielten wir tatkräftige Unterstützung von Antares, der bei uns im Druckbetrieb sein Schülerpraktikum leistete.

Am vergangenen Wochenende wurde außerdem die Ausstellung „Randgestalten“ von Max Roßner in der Galerie Fango – Kulturforum Cottbus e.V. eröffnet. Dort werden bis Ende Oktober verschiedenste Siebdrucke gezeigt, die zum größten Teil in den letzten Jahren in unserer Werkstatt gedruckt wurden.

Ausgewählte Arbeiten des Künstlers sind auf seiner Internetseite max-rossner.de zu sehen.sommerloch

Summary

Vielerorts in Weimer geht es heiß her so laufen auch bei uns die Druckrakel heiß, in den letzten Wochen wurde intensiv projektorientiert gearbeitet einiges kann man am Wochenende vom 13 bis 16. Juli im Rahmen der Jahresausstellung der Bauhaus Universität Weimar sehen.  Zum einen der Fachkurs, welcher sich das Plakat als eigenes Medium zum Thema macht. Der zunehmende Einzug des Digitalen in die plakative Gestaltung, sowie deren Wahrnehmung und Proklamation über immer neue digitale Medien und Plattformen wurde durchleuchtet und hinterfragt. Es wurde konzipiert und entworfen, gedruckt, gemalt und montiert, collagiert, modelliert und animiert. Das Wann, Wie, Wo und Warum befragt und untersucht. Desweiteren wurde im Rahmen des Fachkurses die Gründung des ersten Weimarer Plakatklubs angestoßen umso die örtliche Plakatkultur neu zu beleben. Schlussendlich wurden neue öffentliche Möglichkeiten der Platzierung gesucht, gefunden, umgenutzt und neu erschaffen. Das Plakat medial neu gedacht. Zum anderen sind in der Erfurter Straße 8, Siebdrucke von Max Roßner zu betrachten, hier sind Siebdrucke auf Metal zu sehen, mit dem Titel: „Galerie der großen Männer“. Des weiteren ist eine Publikation geplant in Kooperation mit dem Kollektiv Kubik aufbauend auf den gemeinsamen Workshop, sowie das Model offener Siebdruckwerkstätten.

kollektivkubik

Jahresaustellung

 

dav

Weltausstellung

Ist ein Teil des Festival Belluard Bollwerk International in was gerade in Fribourg (Schweiz) anläuft. Doch beschränkt sich das Festival nicht auf den innerstädtischen Raum von Fribourg. Dieses Jahr gibt es dezentrale Außenstationen zu begehen, eine davon die Weltausstellung, inszeniert von Martin Schick.

Die Weltausstellung besteht aus verschiedenen künstlerischen Arbeiten die in dem idyllischen Alpental in Schwarzsee sowie in den nahen Bergen zu betrachten sind.

Eine davon wird von uns als Siebdruckteam vor Ort besetzt.

Es handelt sich hierbei um die Aktion „Fahne unter Vertrag“, in der für verschiedene Familien personalisierte Fahnen gedruckt wurden. Die Inhalte des Banners beziehen sich auf ihre Werte, Lebensgeschichte, oder Gewohnheiten. Sich verpflichten sich im Gegenzug vertraglich dazu, die Fahne während der Festivalzeit anstelle der Schweizer Fahne wehen zu lassen. Die Dokumentation dazu findet ihr wie immer hier. Genauso wie die Fotos der vergangenen Siebdruckworkshops.

Festival Belluard Bollwerk Int

IMG_9933

bst
220x220_belluard_pass_1200x1200

 

 

Auf Kurs

Es wird gesegelt und der Kompass steht auf Druck. Die Siebdruck Lehre läuft auf hochtouren, zum einem könnt ihr euch die Dokumentation der letzten Workshops an der Volkshochschule Erfurt anschauen und zum anderem wird kommendes Wochenende unter unserer Leitung ein Siebdruckaktion im Projekt 1 der Schützengasse 2 stattfinden. Außerdem findet in den Räumlichkeiten unserer Druckerei ein wöchentlicher Workshop der Bauhaus-Universität, Fakultät Kunst und Gestaltung statt. Aus dem Bereich des Grafikdesign, begleitend zum Kurs »mediale Plakate«, wird es sich inhaltlich um experimentales Plakatdesign inspiriert durch Karel Martens und Josef Albers drehen.

Bleibt gespannt und druck on.Ahoi

fahrt Kopie

IMG_9038

 

 

 

Sessions

Lange Nächte, Laute Musik, das Druck- Karussell rotiert, Bewegung, Lösemittel und Farbgeruch liegen in der Luft. In Letzter Zeit stand mal wieder der textile Siebdruck ziemlich weit oben im Programm. So sind in letzter Zeit jede Menge Aufträge von Bands, Crew oder Vereinsshirts rausgegangen, der Werkstattbetrieb ist dadurch im vollem Gange, aber so soll es ja auch sein. Denn wer rastet der rostet und das gilt auch für unsere Maschinen. Auch im Workshop „Siebdruck total“ ging es überwiegend um Textildruck Geschichten, hier wurde sich vor allem mit den Themen Farbkontrast und Deckkraft beschäftigt. Die Ergebnisse sowie die Dokumentation könnt ihr euch wie immer hier anschauen.

printwatch

Auftakt

Ein gesundes neues Jahr wünschen wir allen Kunden, Kooperationspartnern, Freunden und Sympathisanten unserer Siebdruckwerkstätten. Viel ist passiert im letztem Jahr. Der Versuch, eine beständige Dokumentation der stattfindenden Projekte und Entwicklungen an der Stelle aufzuzeigen, hat sich ein Stück weit routiniert, ist jedoch nicht lückenlos. Der Blog soll auch im kommenden Jahr als Forum genutzt werden. Wir bitten euch entstandenes Bild-, Ton-, und Videomaterial sowie die Druckresultate mit uns hier zu teilen. So wollen wir euch zum Jahresauftakt die Fotos des Siebdruckworkshops der Jugendhilfe Gebesee vom 06.01.17 nicht vorenthalten. Außerdem finden wir im neu erschienen Merian Thüringen eine Erwähnung. Im Artikel: >>Weimar und die Kunst des Lebens<< kommen verschiedene Weimarer Kreative zu Wort und empfiehlt besondere Orte und Location‘ s.

dav

Merian

14680673_1823786881224388_8200743784609733811_n

Print Beatz

Nicke mit dem Beat und beweg dein Arsch“ titelt Deichkind so schön direkt und beschreibt die Intensität unserer Arbeit in der Kooperation mit dem neu gegründeten Label >Artbeatz< hervorragend. Wir sind stolz auf die, aus unserer Feder stammende, erste Shirt Kollektion. Artbeatz ist ein Label, welches sich zum Ziel gesetzt hat, Musik und Kunst so fusionieren zu lassen dass Songs von verschiedenen Künstlern neu interpretiert bzw. illustriert werden. Um sie anschließend im Siebdruck zu vervielfältigen.

Wenn außerdem weiterführend der Fokus auf Bildinhalte gerichtet wird, kann es sein, dass der Betrachter feststellen wird, dass wir auch im Motivdesign unseren Beitrag geleistet haben. Wenn euch das Projekt und der Stuff interessiert, so checkt : www.artbeatz.ink

Außerdem könnt ihr neue Fotos von Auftragsarbeiten und den letzten Workshops in unserer Galerie bewundern. Des Weiteren startet kommende Woche der Universitätsfachkurs >> Introduction to Fiber <<

14925374_1827480594188350_4174194067167246646_n

g.

Print Games

Die Sonne scheint uns auf den Bauch und nach einer kurzen Sommerpause wollen wir uns wieder zurückmelden und euch auf den neusten Stand bringen. Zum einen dürft ihr gern in der Galerie die Fotos der letzten Workshops bewundern, zum anderen wurde neues Material angeschafft und wartet darauf, in der neuen Saison seiner Unschuld beraubt zu werden.Wir empfehlen dazu in romantischer Atmosphäre unseren Sommerfest-Workshop kommende Woche.

„Let’s play print games!“

sommerfest plakat

 

 

Rotation

Das der Tag definitiv nur 24 stunden hat könnte uns schlicht zur Verzweiflung treiben, denn momentan wird in der Druckerei an zahlreichen Projekten gleichzeitig gearbeitet b.z.w. gedruckt.

Ein kurzen Eindruck unserer letzen Wochen möchten wir euch trotzdem gerne zeigen.

Zum einen wird der Ordner in der Galerie „Druckaufträge“ neu gefüttert. Zum zweite wurde wieder experimentiert. Da hat die Lea mit Zucker und Tinte mit vollem Erfolg Schrift auf Kupfer gesiebdruckt um später diese im Säurebad einzuätzen und in der Radierpresse zu vervielfältigen.

DSC_0016

Auch könnt ihr die Fotos von den letzten 2 Lehrgängen bestaunen. Zum einem, eingebunden in eine von Studenten selbstinitierte Vortragsreihe und Grafikdesignfestival Namens “Projektil“. In diesem wurden analog Plakate entworfen und anschließend gedruckt, hierbei war uns wichtig das wir den kompletten Entzug vom Computer als Arbeitsweise glorifiziern. Ebenfalls wurden im Rahmen dieses Workshops auch Lufballons in einer extra Vorrichtung im aufgeblasenen Zustand bedruckt.

Zum anderen wurden mit Teilnehmern des Kultursymposiums 2016 in Kooperation mit dem Barter Theater Geldscheine, sogenannte „Panama Papers“gedruckt. Die Ergebnisse b.z.w unsere selbständige künstleriche Arbeit wird nun zur Summery 2016 an zwei Orten

Präsentiert : zum einem zur „Future Vintage Proposals“ sowie im „Sweatshop made in Bauhaus“.

 

logo1

Auch in Sachen Siebdruck Workshop geht in der Nächsten Zeit einiges.

So gibt es vom 04.07. -07.07 einen Siebdruckworkshop mit geflüchteten Jugendlichen.

Des weiteren steht auch ein Festival Workshop zum „Fetzigcamp“ vom 22.08.bis 24.08.

see you