Input – Output

So einiges ist passiert in den letzten Wochen, nicht nur dass es uns bisher noch nicht gelungen ist den faulen Zahn – die Coronapandemie – endlich zu ziehen. Außerdem befinden wir uns in einer geopolitischen Katastrophe, die Bestürzung, die der nicht zu fassende Krieg i n der sehr nahen Ukraine  auslöst steht über so vielen Dingen.

Beispielsweise über eine spannende Auftragsarbeit für die Weimarer Metalcore-Band Impermanence . Hie rbei war die Aufgabe, einen Vier-Farben-Textilsiebdruck als Hoodybackprint zu realisieren. Im Großen und Ganzen war dies eine spannende Grenzerfahrung, denn zur Umsetzung des A2 Maximalformates (im Textil) lief unser Vier-Farb-Karussell auf Hochtouren. Die Bewältigung der verschiedenen Stolpersteine machte alle Beteiligten des Projektes ein Stück reicher an Erfahrung. Abschließend ist  noch die Umsetzung einer kleinen Poster-Serie des Motives geplant.  Die Dokumentation hierüber findet ihr wie gewohnt hier.

Außerdem möchte ich gern an dieser Stelle ein Zeichen- & Siebdruckworkshop ankündigen.

Er wird vom 11.04. bis 15.04. am Jugend-Club Quweer Weimar stattfinden. Der Workshop beinhaltet den Entwurf des eigenen Motives bis hin zum Druckvorgang auf Textilien. Der Workshop ist ab einem Mindestalter von 15 Jahre und ist für alle Jugendlichen offen. Er ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch Voraussetzung.  Diese ist direkt im Jugendclub bis spätestens 7 April möglich unter  queer@queerweg.de