Alle Beiträge von Seitenboss

Aufbaukurs

Wie bereits angekündigt freue ich mich, euch mitteilen zu können, dass der Termin für den nächsten Workshop steht! Es handelt sich hierbei um einen Aufbaukurs und richtet sich an Teilnehmer, die bereits mit dem Siebdruckverfahren in Berührung gekommen sind und ihr Wissen vertiefen wollen. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Auseinandersetzung mit dem fotochemischen Belichtungsprozess und seinen verschiedensten Variablen.

Derzeit haben wir noch fünf freie Plätze übrig! Schickt eure Anmeldungen an:

max.r.artwork@gmail.com

 

 

Aufbaukurs in der

Siebdruckwerkstatt G3 Weimar

13.April 2019, 10 – 16 Uhr

 

Posters, Posters, Posters

Die Zeichen stehen auf Siebdruckplakat – Was wir sehr begrüßen und so dreht sich gerade einiges um das Plakatprojekt „95 Thesen der Kunst“, das in Kooperation mit der Professur „Experimentelle Malerei und Zeichnung“ – von Jana Gunstheimer und Tom Ackermann aus der Freien Kunst – einen „Kompass zur Desorientierung“ mit verschiedensten Standpunkten verschiedenster Künstler schafft.

Die Zitate der zeitgenössischen, wie historischen Kunstschaffenden wurde von Adrian Palko rein typografisch ins Layout gesetzt und anschließen gemeinsam gedruckt. Präsentiert werden die Plakate auf dem BUW-Campus, hinter dem Hauptgebäude, an einer extra für die Posters errichteten Plakatwand. So wird seit Januar pro Woche jeweils eine neue These „angeschlagen“. Währenddessen geht die Serie weiter, hier gibt es schon einmal die ersten 9 Thesen zu sehen.

Ein weiteres Plakatprojekt, das im vorausgegangenen Artikel kurz erwähnt wurde, “Die Demokratie und das Plakat“, ging mit der Präsentation im DNT in der Woche der Demokratie zu Ende.
Hier wurden die Arbeiten im Foyer des Theaters präsentiert und das Projekt fand nach dem Festakt zur Gründung der Weimarer Republik, im Rahmen des „Treibhaus der Demokratie“ und einer Katalog-Veröffentlichung ihren krönenden Abschluss.

Bei einem weiteren erfolgreich umgesetzten Projekt handelt es sich um einen 4 Farbe Siebdruck des Thailändischen Künstlers Narachot Meesaiyaat der seine  grafischen drucke im Anschluss zu einer Lichtinstalation weiterverarbeiten möchte.

Außerdem stehen hier demnächst die Veröffentlichung der Termine für die anstehenden Siebdruck-Kurse an.

AG Silkscreen

Siebdruck in den verschiedensten Variationen anzugehen, zu experimentieren, aber auch Erprobtes anzuwenden, das gehörte vor allem in den letzten Wochen zum festen Programm der Siebdrucke. Das Gemeinschaftliche Zusammenarbeiten in Sachen Durchdruck in der Werkstatt zu fördern. Dabei möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Tilo Schreieck bedanken, der mit seiner Anwesenheit sowie seiner entspannten und hilfsbereiten Art eine wirkliche Hilfe war und ist.

So ging auch die vierte Runde der Workshop-Reihe „Siebdruckhandwerk 4“ vorbei. Der Lehrgang konnte mit vollem Einsatz und besten Ergebnissen abgeschlossen werden, weiterführend soll es im kommenden Jahr einen Aufbaukurs geben, außerdem sind weitere Grundkurse für das nächste Jahr geplant.

Eine weitere Veranstaltung in diesem Sinne war ein Analog-Siebdruck-Workshop zum Thema „politisches Plakat“, welcher in Kooperation mit der Bild-Text Professur der Bauhaus-Universität Weimar, sowie dem Deutschen Nationaltheater lief. Die entstandenen Plakate werden im kommenden Jahr in einer Ausstellung in den Räumlichkeiten des DNTs zu sehen sein.

Es war uns auch ein innerliches Blumenpflücken das erste Mal die „Erfurter Zeichenrunde“ in Weimar begrüßen zu dürfen. Man traf sich in der Siebdruckwerstatt zum Zeichnen, zusammen sein, Pläne schmieden und um Vergangenes auszuwerten.

In den kommenden Tagen wird hier die Dokumentation der vergangenen Aktionen veröffentlicht.

 

Wir wünschen allen Kunden, Partnern, Freunden, Bekannten und Sympathisanten entspannte Feiertage und einen grandiosen Neujahresbeginn.

SiebdruckHANDwerk I + II

 

Der Workshop im Art Collectiv Plauen begann pünktlich 9:00. Nach einer schnellen Begrüßung ging es gleich zur Sache: Das Wichtigste zur Motiverstellung wurde noch erläutert, um einen fehlerfreien Übertrag auf das Drucksieb zu gewährleisten und schon konnten die Teilnehmer beginnen, ihre Druckbilder zu erstellen. Einige von ihnen setzten die gezeigte Übung direkt um, andere benötigten wiederum eine persönliche Anleitung. So war es möglich, dass schon 12 Uhr am Mittag die ersten Motive gedruckt werden konnten, während andere noch am Übertrag arbeiteten.

Durch die unterschiedlichen Arbeitsgeschwindigkeiten der verschiedenen Teilnehmer entstand eine gut ineinandergreifende Arbeitsatmosphäre. Die Teilnehmer schauten sich die Arbeitsschritte voneinander ab, halfen einander oder besprachen mit der Workshopleitung die nächste arbeitstechnische Vorgehensweise. In diesem Workflow entstanden so am frühen Nachmittag schon die ersten Zweifarb-Drucke auf Papier, da unter der Anleitung der Raum für diese Experimente gegeben war. Andere wiederum begnügten sich damit, die mitgebrachten oder dafür angebotenen Textilien zu veredeln. So dünnte sich die Teilnehmerzahl gegen späten Nachmittag aus, es wurden die letzten Drucke in die Trocknung gelegt, die Motive von den Sieben wieder gelöscht oder die fertigen Arbeiten schon in die sozialen Netzwerke geladen.  Der äußerst gelungene Workshop endete um 19:30 Uhr nach dem gemeinsamen Aufräumen mit einer herzlichen Verabschiedung.

Vielen Dank an Miriam Zweck, die die fotografische Dokumentation übernahm. Dank gilt auch Anja Werner und Ines Falke sowie Olaf Thiel für die Kooperation und tatkräftige Unterstützung.

 

Auch sind nun die Fotos des Workshops der FOS-Gestaltung der e.O. plauen in unserer Galerie anzuschauen.

Wir wollen euch außerdem auf eine sehr gelungene Illustration hinweisen, die der Illumat am vergangenen Wochenende beim ComicPark in Erfurt ausgespuckt hat.Dort hatten wir kurzfristig einen Siebdruck-Stand und als unser Stand-Nachbar am Sonntag der Illustrationsautomat war, musste er natürlich gleich genutzt werden.

Zusätzlich gibt es auch bei ARTBEATZ ein Siebdruck-Clip zu sehen, den wir euch an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen:

SiebdruckschweinKaninchen02

 

projekt doku_fotos_02

Scent of Ink

Er ist da, ein Genuss! Siebdruck für Liebhaber lauer Sommernächte.

Der Testlauf der druckoffenen Werkstatt-Tage wurde sehr gut angenommen und es gibt serigraphische Resultate zu bestaunen.

In der kommenden Woche zur summaery2018 – der Jahresausstellung der BUW – gibt es einige der bei uns entstandenen Druckergebnisse zu sehen, konkret in der Marienstraße 1 im EG. Doch auch in anderen Bereichen werden Druckkunst-Interessierte fündig werden.
Das Programm findet ihr hier:

https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/profil/veranstaltungen/veranstaltungen-2018/summaery2018/

Außerdem ist es uns ein Fest, zwei Ausschreibungen (siehe Flyer) der Workshop-Reihe „Siebdruck Handwerk – Wege zum belichtungsfreien Durchdruck“ veröffentlichen zu können.

Der erste Kurs wird im artkollektiv Plauen stattfinden. In Kooperation mit dem Diesterweg Gymnasium richtet sich der Ein-Tages-Workshop an Schüler und Jugendliche der Stadt Plauen-

Der zweite Teil: Die einwöchigen Projekttage des BSZ e.o. Plauen, in der die Gestaltungs-Abiturienten serigraphische Kenntnisse vermittelt bekommen. Die Vorstellung und Ausschreibung dieser Kurse erfolgt innerschulisch.

Der letzte, dritte Teil der Workshop-Reihe wird im Kunsthaus Eigenregie in Eschenbach stattfinden. Hier ist ein Wochenend-Seminar inklusive Übernachtung geplant. Die Anmeldung erfolgt über Ines Falke.

Des Weiteren planen wir, die Workshop-Reihe in Thüringen weiterzuführen und abzuschließen. Konkrete Daten folgen wie gewohnt hier.

ACP_Entwurf_FinalONL

flyer

In Form

Die Formate werden größer. Wunderbar, denn neue Siebe sind eingetroffen, mit denen es uns jetzt möglich ist auf A1 Größe zu drucken. In der Galerie unter „Auftragsdrucke“ könnt ihr schon die ersten Ergebnisse dazu bestaunen.

Vorwärts geht es auch in Sachen Siebdruck-Workshops: Zum einen entsteht gerade die Plakatreihe „95 Thesen der Kunst – Ein Kompass zur Desorientierung“. Hierzu wird es ab dem 7. Juni jeden Donnerstag einen druckoffenen Werkstatttag geben. Die Öffnungszeiten sind von 10 – 13 Uhr und von 14 – 16 Uhr.
Des Weiteren ist ein Workshop mit Fokus auf Repeat-Siebdruck in Kooperation mit der Textilwerkstatt der Bauhaus-Uni geplant, zusammen mit Katrin Steiger und einer Textil-Künstlerin aus Kanada werden wir uns praktisch mit dieser Methode auseinandersetzen.

Dazu kommt noch die geplante Workshop-Reihe „Siebdruck Handwerk – Wege zum belichtungsfreien Siebdruck“ – die genauen Daten werden hier in Kürze zu finden sein.inform

Siebdruckworkshop

Anlässlich des diesjährigen Hausgeburtstages der Gerberstraße, ist es uns eine Ehre euch ankünden zu können, dass wir einen Siebdruck-Workshop anbieten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, allerdings wird die Zahl der Teilnehmer, wegen der bedingten Platzverhältnisse unserer Werkstatt, auf 10 Personen beschränkt sein. Um euch einen Platz zu sichern, solltet ihr euch vorher anmelden. Bedruckstoffe (Beutel, Shirts, Papier) müsst ihr euch selbst mitbringen.
Auch wird es aus demselben Anlass eine Kleinstauflage von Shirts geben, die ab Donnerstag in der Wunderbar erhältlich sein werden.
Also, wir freuen uns auf ein WUNDERBARes Siebdruck-Wochenende.

flyer siebdruckworkshop

Printmas

Einige Wochen sind nun ins Land gegangen, seitdem uns die Einladung nach Plauen zu einer Ausstellung im Malzhaus erreichte. Dort werden ausschließlich Siebdruckarbeiten von Konzertplakaten der italienischen Grafikgruppe „Malleus“ gezeigt. Grund genug also, um dieser Einladung nachzugehen und zusammen mit den aus dem Vogtland stammenden ArtBeatz-Mitgliedern der Ausstellung einen Besuch abzustatten. Technisch sauber und auf einem hohen Niveau zeigen die ausgestellten Siebdrucke international bekannte Musiker.
Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Januar in der Malzhaus Galerie zu sehen.
Auch können die aktuellen Arbeiten, die für das Plauener Label ArtBeatz entstanden sind, zusammen mit weiteren Prints in der Kategorie   Druckaufträge bestaunt werden.

Nicht nur bestaunt, sondern auch gekauft werden konnten unsere Siebdrucke auf dem Bauhaus Weihnachtsmarkt, auf dem wir auch dieses Jahr wieder mit einem Stand vertreten waren und über den unsere neuen Prints den Weg zu ihrem Publikum fanden.
Des Weiteren wurde experimentiert und Druckmischtechniken ausprobiert und umgesetzt, meist vom Siebdruck in die Radierung oder Kupferstich und wieder zurück.
Die Ergebnisse können zum einen auf der Winterwerkschau der Bauhaus-Universität, zum anderen auf der Gruppenausstellung „Auf Anschlag“ ab dem 05.02.2018 im Foyer des Rathaus Bad Berka betrachtet werden.

Auch im Werkstattbetrieb gibt es Neuigkeiten zu verzeichnen: Unser neuer Praktikant Sandro hat seine Arbeit bei uns aufgenommen und neue Geräte wurden angeschafft. Unter anderem ein Belichter, der nun auf seinen Einbau im neuen Jahr wartet.

Zu guter Letzt wünschen wir allen Freunden, Auftraggebern, Partnern und Sympathisanten ein gesundes, neues und progressives Jahr.

dav

Ausstellungsplakat 2

dav

Off ensive

Nach einem Ausflug in das vogtländische Plauen zum Atelierfest des „Art Collektiv Plauen“, sind wir der Meinung, dass die Aktivitäten der Kunstgruppe sehr zu empfehlen sind.
Denn: Das Art Collektiv hat nicht nur wieder einmal einen hervorragenden Kunstkalender fürs kommende Jahr veröffentlicht, es waren auch Siebdruckarbeiten verschiedenster etablierter, wie auch Nachwuchskünstler zu sehen und entdecken.
Wir finden es wunderbar, dass die Siebdruckwerkstatt des Art Collektivs für eine Chance steht, die Chance die Technik kennenzulernen und die Freiheit gibt, mit dieser Technik zu experimentieren.

Des Weiteren stand Plakatdruck auf dem Programm: Dieses Mal für eine Veranstaltung, die am 20.10.2017 um 20:30 Uhr direkt im Haus der Gerberstr. 3 stattfindet. Hier ist eine Lesung des Hamburger Autoren Jan Off zu erleben, welcher in Berlin lebt und arbeitet. Unterstützt wird er dabei von der Weimarerin Lady A.
Die Plakate wurden selbst gelayoutet und gedruckt. Restbestände sind noch zur Veranstaltung zu haben.

In der Zukunft halten wir euch hier mit unseren Druckprojekten auf dem Laufenden.

mde

sdr

FlyerJANofLP

Sommerloch

Wer hat gesagt, dass der Sommer eine Zeit des Müßiggangs ist? In der Druckerei war jedenfalls von einer Sommerpause keine Rede. So wurden in den letzten Monaten die verschiedensten Projekte gestemmt. Unter anderem entstand die Beutelkleinserie „Struwwelpeter“, die nun bei uns zu haben ist.

Des weiteren wird es eine Druckaktion für das Kunst- und Musiklabel „Artbeatz“ geben, welches in Kooperation mit dem Musiksender egoFM ein T-Shirt Motiv entwickelt und veröffentlicht.

Die Dokumentation dazu, sowie die Fotos der entstandenen Auftragsarbeiten sind wie immer hier zu sehen.Seit Anfang September erhielten wir tatkräftige Unterstützung von Antares, der bei uns im Druckbetrieb sein Schülerpraktikum leistete.

Am vergangenen Wochenende wurde außerdem die Ausstellung „Randgestalten“ von Max Roßner in der Galerie Fango – Kulturforum Cottbus e.V. eröffnet. Dort werden bis Ende Oktober verschiedenste Siebdrucke gezeigt, die zum größten Teil in den letzten Jahren in unserer Werkstatt gedruckt wurden.

Ausgewählte Arbeiten des Künstlers sind auf seiner Internetseite max-rossner.de zu sehen.sommerloch